Faltblatt_Fachtagung_Depression_2016_3

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucherinnen und Besucher
des Fachtages,
die Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen
geht oft mit Beschwerden einher, die auch für eine
depressive Erkrankung kennzeichnend sein können:
Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Interessenverlust,
Schlafstörungen, Freudlosigkeit. Verlustereignisse
können aber auch ein Auslöser für das Entstehen
einer krankhaften Depression sein. Aus diesem Grund
ist es wichtig, den „normalen“ Trauerprozess davon zu
unterscheiden, auch wenn beides auf den ersten Blick
zum Verwechseln ähnlich erscheint. Sowohl für Trauernde
als auch für Menschen, die an einer Depression
erkrankt sind, gibt es vielfältige Wege der Hilfe und
Unterstützung, die wir mit dem Programm des Fachtages
aufzeigen möchten. In zwei informativen Vorträgen
werden am Vormittag beide Themen vorgestellt. Am
Nachmittag gibt es auf einem „Weg der Möglichkeiten“
die Gelegenheit, sich über Hilfe- und Unterstützungsangebote
aus der Region zu informieren. Hier laden
verschiedene Aktionen aus den Themenbereichen der
Kunst, Musik, unterschiedliche Kreativtechniken, Gesprächsmöglichkeiten,
sowie Entspannungstechniken
zum Vorbeischauen und zum Mitmachen ein.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Herzlichst
Dr. Jörg Breitmaier
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
am Krankenhaus Zum Guten Hirten, Sprecher der
Ludwigshafener Initiative gegen Depression
Mitwirkende
Wolfgang van Vliet
Bürgermeister der Stadt Ludwigshafen am Rhein,
Dezernent für Soziales, Integration und Sport
Susanne Herbel-Hilgert
Landeszentrale für Gesundheitsförderung in
Rheinland-Pfalz e.V. (LZG), Referatsleiterin Referat
zur Gestaltung des demografischen Wandels
Dr. Jörg Breitmaier
Chefarzt Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
am Krankenhaus Zum Guten Hirten, Sprecher der
Ludwigshafener Initiative gegen Depression
Heidemarie Löw
Psychologische Psychotherapeutin
Andrea Knecht
Klinikseelsorgerin, Trauerbegleiterin am Klinikum
Ludwigshafen am Rhein
PD Dr. phil. Thomas Röske
Leitung Sammlung Prinzhorn, Klinik für Allgemeine
Psychiatrie, Zentrum für Psychosoziale Medizin am
Universitätsklinikum Heidelberg
Christa D´Costa
Trauerbegleiterin am Klinikum Ludwigshafen am Rhein
Kerstin Werz-Schweitzer
Gestaltpädagogin, Trauerbegleiterin
Gisele Tinz
Yogalehrerin
Heilpraktiker Anwärterin
Maria Skiendziel
Dipl. Sozialarbeiterin (FH), Pflegestützpunkt Oppau-
Edigheim-Pfingstweide, Stellvertretende Sprecherin
der Ludwigshafener Initiative gegen Depression
Andrea Hilbert
Psychiatriekoordinatorin für die Stadt Ludwigshafen am
Rhein, Geschäftsführerin der Ludwigshafener Initiative
gegen Depression